Streuselkuchen

Streuselkuchen
Zeit
55 m
Schwierigkeitsgrad
leicht
Personen
6-8

IMG_4259Obst-Erntezeit ist auch immer Kuchenzeit, denn schließlich muss das leckere geerntete Obst auch in leckere essbare Dinge verwandelt werden.
Da kommt dann auch mein Alltime-Favorite Streuselkuchen ins Spiel.

Dieses Rezept backe ich schon seit ich denken kann, naja, fast …
Man kann den Kuchen mit den unterschiedlichsten Obstsorten backen (Apfel, Pflaume, Beeren, etc.), aber auch komplett „natur“.
Ist immer lecker.

Neulich habe ich auch ein bißchen damit angefangen den Kuchen zu „veganisieren“, hat auch recht gut geklappt, daher schaut, welche Version Euch mehr zusagt.

 

 

 

Zutaten

  • 200 g Butter/Margarine
  • 200 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 4 Eier/Eiersatz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 1/4 l Milch
  • ca. 500 g Obst nach Wahl
  • ab hier Zutaten für die Streusel
  • 250 g Butter/Margarine, zerlassen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2-1 TL Zimt

Backofen auf 190°C vorheizen.
Für den Teig zunächst die Eier mit dem Zucker und der Butter schaumig rühren.
Am Besten geht das, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
Danach dann die restlichen Zutaten bis auf die Milch zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
Am Schluß die Milch unterrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht.
Auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.
Das gewaschene und zerkleinerte Obst, in meinem Fall Johannisbeeren, gleichmäßig drauf verteilen.

Für die Streusel die zerlassene Butter, die idealerweise schon etwas abgekühlt ist, mit den restlichen Zutaten gut mischen, bis eine krümelige Masse entsteht. Diese dann mit den Händen über dem Teigboden zerbröseln, sodaß die Streusel die gewünschte Größe haben.
Ab in den Ofen, für ca. 45 min, nach 25 min das Blech einmal um 180° wenden, damit der Kuchen gleichmäßig bäckt.
Sobald ein Stäbchen ohne dran klebenbleibende Krümel aus dem Kuchen herausgezogen werden kann, ist er fertig.

 

Streuselkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.