Rosmarin-Backofen-Pommes

Rosmarin Backofen Pommes
Zeit
50 m
Schwierigkeitsgrad
leicht
Personen
4

Zuerst hab ich gedacht, dass ich dieses Rezept hier garnicht posten sollte. Kennt doch eh jeder.
Aber nachdem ich in dem Kochbuch, was ich grade lese, auch dauernd Rezepte wiederfinde, die ich als Allgemeingut bezeichnen würde, hab ich mich dazu entschlossen, sie doch hier stattfinden zu lassen.
Dies ist meine Variante der klassischen Rosmarin-Backofenkartoffeln.
Sie haben eine lange Evolution durchgemacht. Durch gemeinsames Kochen mit Freunden sind aus der einfach halbierten oder geviertelten Kartoffel, die Pommesschnitze geworden (Danke Patty), dadurch sind sie schneller gar und noch knuspriger.

Zutaten

  • 6–7 große Kartoffeln, oder auch mittelgroße, dann ein paar mehr
  • ein 15cm langer Zweig Rosmarin, Nadeln abgezupft
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Rosmarin KartoffelnDen Backofen auf 190–200°C vorheizen.
Die Kartoffeln gründlich waschen, dunkle oder ekelige Stellen rausschneiden.
Jetzt je nach Form und Größe der Kartoffel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese Scheiben dann wiederum in 1 cm dicke Stifte unterteilen. Voilá, da sind sie schon, die Pommes.
Jetzt muss man sie nurnoch auf einem Backblech verteilen, ordentlich Olivenöl, Rosmarin, Salz und Pfeffer drüber kippen und (Achtung, finden viele fies) mit den Händen ordentlich mischen, sodaß alle Pommes von allen Seiten mit dem Öl benetzt sind. Am Schluß schauen, dass sie sich möglichst nicht berühren, schon kann das Backblech in den Ofen. Nach ca. 20 min alles ordentlich wenden, falls die Kartoffeln angepappt sind, mit einem Pfannenheber abkratzen.
Je nachdem wie groß Eure Kartoffeln sind und wie Euer Ofen heizt, würde ich die Kartoffeln nach ca. 40 min rausholen, evtl. nach 30 min nochmal mischen. Ich mag die Kartoffeln schön knusprig, gar sind sie schon nach 35 min und können auch dann schon gegessen werden.

Rosmarin Backofen Pommes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.