Vanillepuderzucker

Vanillepuderzucker
Zeit
5 m
Schwierigkeitsgrad
leicht
Personen
4

VanillepuderzuckerAm Wochenende habe ich einen sehr leckeren Käsekuchen gebacken, nach einem Rezept von vegan-und-lecker.de, und wie so oft war das Innenleben einer Vanilleschote gefragt. Da ich sehr ungerne etwas Essbares wegwerfen, hat es mich schon immer angekäst, die „leere“ Vanilleschote zu entsorgen. Diese wurden dann immer liebevoll aufgehoben, für den Fall, dass man mal irgendwas mit Milch kocht, wo man die Schote dann rein legen kann, etc. Passiert natürlich nicht so oft, wie man denkt bzw. es gerne hätte.
Daher bin ich seit einiger Zeit dazu übergegangen, die Schote mit Zucker zu feinem Vanillepuderzucker zu verarbeiten. Dazu muss man eigentlich nur die Vanilleschote mit Zucker im Blender mixen, bis die Schote in sehr kleine Stückchen zerteilt ist.
Ist eigentlich schon peinlich das überhaupt ein Rezept zu nennen …

Zutaten Vanillezucker

  •  1 ausgeschabte Vanilleschote
  • 1 Tasse Zucker (idealerweise Rohrohrzucker)

Einfach den Zucker mit der Vanilleschote in den Blender packen und dann nach und nach so lange mixen, bis die Schote so klein wie möglich zermalen ist. Idealerweise bleiben garkeine Stückchen mehr übrig, aber ich finde so ein paar sichtbare Krümelchen sind voll ok. Man muss zwischendurch immermal schütteln und so, damit sich der entstandene Puderzucker mit dem noch nicht zermalenem Zucker wieder mischt.

Ich würde eigentlich auch gerne weniger Zucker nehmen, aber dann ist es für meinen Blender zuwenig und er kann den Inhalt nicht verarbeiten. Aber ich denke das zarte Vanillearoma wäre dann noch besser. Also werde ich dann wohl mal warten, bis ich zwei Vanilleschoten zermalen kann :-)

Schmeckt lecker als Ersatz von Vanillezucker, oder aber als Puderzucker auf jeglicher Süßspeise, z.B. Waffeln!

IMG_7744

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.