Herbstlicher Feldsalat mit gebackenem Kürbis

Feldsalat mit gebackenem Kürbis
Zeit
50 und 10 m
Schwierigkeitsgrad
mittel
Personen
2

Ich kann momentan garnicht genug kriegen von diesem Salat, obwohl es mir eigentlich zu dieser Jahreszeit meistens komplett fern liegt Salat zu machen, viel zu kalt … Aber in meinem Schrank steht eine 1 Liter Flasche von extrem köstlichem Kürbiskernöl, welches mir ein Freund aus Österreich mitgebracht hat. Und jetzt hab ich die Flasche endlich aufgemacht. Kein halten mehr :-)

Mit dem gebackenem Kürbis bekommt man einen Salat mit warmer Einlage. Aber man kann auch, wenn man zu faul ist den Kürbis zu machen, einfach Käferbohnen, Radieschen, Tomaten, Rettich oder was auch immer man im Schrank hat, in diesen Salat rein tun.

Zutaten gebackener Kürbis

  • 1 Butternuss Kürbis (ca. 1,5–2 kg)
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Salz & Pfeffer
  • 1–3 getrocknete Chillies
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl

gebackener KürbisBackofen auf 175°C vorheizen. Den Kürbis waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Gewürze in einem Mörser fein zermahlen, dann die Knoblauchzehe hinzugeben und alles zu einer Paste verarbeiten. Zuletzt vorsichtig das Olivenöl untermischen.
Die Kürbisstücke gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und mit dem Kräuteröl übergiessen. Alles gründlich mischen.
Kürbis im Backofen für ca. 40 min backen, bis er schön gar ist und schon ein bißchen knusprig wird, dabei einmal wenden.

 

 

 

Zutaten Feldsalat

  • 3 EL Rotweinessig
  • 3 EL Balsamico
  • 8 EL Kürbiskernöl
  • 1 kleine Schalotte oder Zwiebel, fein gehackt
  • Salz & Pfeffer
  • 125 g Feldsalat (1 Schale)
  • 10 Champignons
  • Kürbiskerne

Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten. Beiseite stellen.
Für das Dressing zunächst die fein gehackte Zwiebel mit dem Essig übergiessen und salzen und ein paar Minuten ziehen lassen. Dann Öl und Pfeffer zugeben und gut mischen. Die Salatsoße ist relativ sauer. Wer das nicht so genre mag, sollte mehr Balsamico nehmen und ggf. auch etwas mehr Öl verwenden. Das Dressing ist recht üppig, wenn was übrig bleibt, einfach in ein sauberes Marmeladenglas füllen und im Kühlschrank aufheben, bis zum nächsten Salat.
Den Feldsalat gründlich waschen, die Champignons in feine Scheiben schneiden und alles in eine Schüssel schichten.
Zuletzt den Kürbis drauf legen, mit den Kürbiskernen bestreuen und die Salatsoße gut untermischen.
Ich hoffe Euch schmeckt der Salat genauso gut wie mir. Freue mich Eure Meinung zu hören!

Feldsalat mit gebackenem Kürbis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.