Wie ihr alle gemerkt habt, war es mir nicht möglich, in der Vorweihnachtszeit meine Plätzchenrezepte zu posten, und auch sonst über meine Küchenabenteuer zu berichten. Um ehrlich zu sein: Ich habe auf den letzten Drücker gebacken.
Immerhin habe ich noch 6 Sorten zustande gebracht, immer zwei pro Session, und die waren auch echt lecker …
Auf dem Foto könnt ihr bewundern: Vanillekipferl, Schwabenbrötle, Butterplätzchen, Cashew-Toffees und Zimtplätzchen. Die sechste Sorte, Luisenkekse, waren schon alle.
Und es ist ja auch gemein, 2 Tage vor Weihnachten noch Rezepte zu posten, für Plätzen, die man sowieso nicht mehr rechtzeitig hin bekommt, oder? :-))

Ich verspreche aber, für das kommende Weihnachtsfest, werde ich einfach rechtzeitig anfangen die Rezepte hier rein zu stellen. Die meisten Plätzchen sollten ja auch noch ein wenig ruhen, damit sie wirklich lecker sind. Aber das klappt bei mir in der Regel nicht so gut.
Aber, der Stollen war sehr lecker, und der hatte immerhin ein paar Wochen geruht … Scheint also wirklich was zu bringen. Habt ihr auch Einen gebacken? Wie waren Eure Erfahrungen?
ENGLISH VERSION

Maybe you noticed … I wasn’t able to post my cookie (I will refer to them as plaetzchen, because I think they are a bit different from cookies) recipes before christmas. Main reason was, that I baked them only days before christmas and didn’t find the time to write a post, or some posts.
Still I managed to do six different types of plaetzchen. On the photo you can see Vanillekipferl, Butterplaetzchen, Cashew-toffees and Cinnamon plaetzchen. Number six, luisenkeks, was already eaten …

I promise, that I start posting the recipes early enough before the next christmas comes up, especially because most of them need some time of resting before you eat them. This makes them even better. Like the stollen, which was very nice by the way. Did anyone of you tried the recipe??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.